Pressemitteilung


BIS.on WMS Plattform für Sparkassen gewinnt neuen Fondspartner: Apo Asset Management GmbH

Frankfurt am Main , 13.07.2022

  • Apo Asset Management GmbH (apoAsset) startet Kooperation mit dem technisch führenden Wertpapiermanagementsystem für deutsche Sparkassen
  • Sparkassen-Vertrieb profitiert von unabhängiger Auswahl und digitalem Service

Die Apo Asset Management GmbH (apoAsset) zählt ab sofort zum Kreis der Plattform BIS.on WMS, welche vom Frankfurter FinTech Dericon für die Nord/LB entwickelt wurde. Über 100 Sparkassen konnten innerhalb von 18 Monaten für das Wertpapiermanagementsystem gewonnen werden. Die Beraterinnen und Berater erhalten dadurch freien Zugang zu den Investmentprodukten der Fondspartner. Das System ermöglichen ihnen zudem ein digitales Produkt- und Vertriebsmanagement und eine umfassende Risikoüberwachung. Zahlreiche renommierte Sparkassen nutzen BIS.on WMS auch bereits als Beratungsplattform im Wertpapiergeschäft.

Claus Sendelbach, Geschäftsführer der apoAsset führt aus: „Unsere Fonds für den weltweiten Megatrend Gesundheit bieten ein großes Potenzial, das weit über die kurzfristigen Effekte der Corona-Pandemie hinausreicht. Das zeigen zum Beispiel die Innovationen der Biotechnologie und der digitalen Medizin, aber auch die stabil steigende Nachfrage durch den demographischen Wandel und die hohe Bedeutung von Gesundheit. Daher wollen wir unsere Fonds über die BIS.on WMS Plattform verstärkt auch den Sparkassen zur Verfügung stellen. So können ihre Kundinnen und Kunden noch einfacher in die Gesundheit von morgen investieren.“    

Timon Virgens, Geschäftsführer der Dericon GmbH, ergänzt: „Es freut uns, mit der apoAsset und ihrer Beteiligung Medical Strategy einen Spezialanbieter für den Wachstumsmarkt Gesundheit für eine Partnerschaft gewonnen zu haben. Damit erweitert sich das attraktive Portfolio der gesponserten BIS.on WMS Produkte um hervorragende Investmentfonds, die von Finanzmedien und Ratingagenturen vielfach ausgezeichnet wurden. Wir freuen uns auf die erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Über die Apo Asset Management GmbH

Die Apo Asset Management GmbH (apoAsset) ist eine der führenden Fondsanlagegesellschaften mit den Schwerpunkten Gesundheit und Multi Asset. Sie wurde 1999 gegründet, vielfach ausgezeichnet und verwaltet zusammen mit beteiligten Unternehmen ein Anlagevermögen von rund 5 Milliarden Euro (Stand: 31.12.2021). Das Unternehmen verfügt über ein europaweit einzigartiges Netzwerk für Gesundheits-Investments. Dazu gehören neben dem eigenen Fondsmanagement-Team auch die Beteiligung an der Medical Strategy GmbH, ein wissenschaftlicher Beirat sowie die Gesellschafter Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG (apoBank) und Deutsche Ärzteversicherung AG. Weitere Informationen unter www.apoasset.de.

Unternehmenskontakt apoAsset

Maximilian Geilen
+49 (0)211 86 32 31 37
m.geilen@apoasset.de

Thomas Webers
+49 (0)211 86 32 31 33
t.webers@apoasset.de

Über die BIS.on WMS Plattform

Die BIS.on WMS Plattform wurde vom FinTech Dericon für die NORD/LB gebaut und wird von der Hannoveraner Landesbank allen Sparkassen in Deutschland angeboten. Sie ermöglicht es den Sparkassen, ihren Kunden effizient und digital ein frei gestaltbares Anlageberatungsuniversum zu bieten. Das Angebot beinhaltet auch die effiziente Erfüllung regulatorischer Anforderungen wie den Äquivalenzcheck, die Verwaltung der sparkasseneigenen Produktportfolien und eine Schnittstelle ins OSPlus-System, dem Beratungssystem der Sparkassen. Dabei vereint BIS.on WMS entlang regulatorischer Anforderungen alle relevanten Informationen - inklusive Nachhaltigkeitstextbausteinen und ESG-Informationen - und Dokumente von 1,5 Millionen Wertpapieren, seien es für Fonds, Zertifikate, Anleihen und Aktien. Die Individualisierbarkeit der Plattform, exakt nach den Anforderungen der einzelnen Sparkassen sowie die Einbindung von Research, PIBs oder sonstigen Anforderungen runden das Angebot ab.   

Unternehmenskontakt Dericon           

Timon Virgens
+49 (0) 69 788 094 75
timon.virgens@dericon.de

Unternehmenskontakt NORD/LB

Marcus Mund
+49 (0) 511 / 361 96 38
marcus.mund@nordlb.de