Pressemitteilung


FinTech Dericon gewinnt 100 Sparkassen als Kunden, in nur 15 Monaten – BIS.on WMS Projekt mit der NORD/LB ein voller Erfolg

Frankfurt am Main , 06.04.2022

  • BIS.on WMS Projekt als Musterbeispiel einer erfolgreichen Kooperation zwischen Bank und FinTech
  • Überlegene Technologie als Plattform-Konzept und smartes Refinanzierungsmodell schaffen Ökosystem aus > 130 Marktteilnehmern

Das BIS.on WMS Projekt - eine strategische Kooperation der unabhängigen Dericon GmbH aus Frankfurt und der in Hannover ansässigen NORD/LB - hat mittlerweile seinen 100. Kunden im Sparkassensektor gewinnen können. Unter den einhundert Instituten, welche sich innerhalb von nur 15 Monaten für Dericon-Technologie entschieden haben, befinden sich bereits die Mehrzahl der größten Sparkassen im gesamten Bundesgebiet.  

Die BIS.on WMS Plattform dient den Sparkassen zur Koordination des Wertpapiergeschäftes (derzeit: Depot B). Auf der cloudbasierten Umgebung finden Sparkassen alle relevanten Daten, Dokumente von Fonds, Zertifikaten, Aktien und Anleihen und können diese in die Sparkassen-eigene IT (das OSPlus System der Sparkassen Finanzinformatik) übertragen, per Knopfdruck oder regelbasiert auch für ganze Wertpapier-Universen. Ergänzt wird das Angebot durch technische Funktionalitäten für eine effiziente Erfüllung regulatorischer Anforderungen wie Äquivalenzcheck, Zielmarktabgleich oder laufende Risikoüberwachung sowie einer überlegenen Vertriebsunterstützung für die Kundenberater. Die Einbindung von Research- und PIB-Anbietern über „state-of-the-art“ Schnittstellen runden das Angebot ab und bieten den Sparkassen damit eine umfassende Lösung für modernes und kundenorientiertes Wertpapiergeschäft.    

Den Sparkassen ist es möglich, eine bereits sehr funktionsstarke Basisvariante der Plattform kostenfrei zu nutzen. Doch auch die individuellen Premium-Features zur Abdeckung aller relevanten Vertriebssteuerungsprozesse sind im besten Fall kostenfrei oder zu geringen Nutzungsentgelten verfügbar. Ermöglicht wird das durch die mittlerweile über 30 namhaften Kooperationspartner oder Sponsoren der BIS.on WMS Plattform - im Wesentlichen  Fonds- und Zertifikate Anbieter – welche die Plattform unterstützen. Im Gegenzug gewinnen deren Produkte für Sparkassen an Visibilität und Attraktivität.     

Andreas Krause, Gründer und Geschäftsführer von Dericon führt aus: „Unsere Technologie, die auch bereits bei zahlreichen führenden Privatbanken und Volksbanken im Einsatz ist, trifft auf eine starke Nachfrage bei Sparkassen, die bisher nur Zugang zu eingeschränkten Produktuniversen hatten und vor allem regulatorische Prozesse für Produkte abseits der Sparkassenanbieter mühsam manuell abbilden mussten. Somit unterstützen wir, gemeinsam mit unserem geschätzten Partner der NORD/LB, auch den Geist von MiFID 2, dem Privatkunden immer aus einer Vielzahl von Investmentprodukten verschiedener Anbieter die für ihn passenden Lösungen anbieten zu können.“

„Die Sparkassen stehen für über ein Drittel des Wertpapiergeschäfts in Deutschland“, ergänzt Timon Virgens, neben Andreas Krause zweiter Geschäftsführer bei Dericon. „Deshalb ist es natürlich auch für die Produktanbieter ein sehr spannendes Projekt. Uns freut es, dass wir neben unseren langjährigen Partnern aus der Zertifikatebranche, die das Projekt von Beginn an unterstützt haben, nun auch viele führende Asset Manager als namhafte Partner für die BIS.on WMS Plattform gewinnen konnten. Aber auch über den aktuellen Einsatz der Plattform bei den Sparkassen hinaus, sehen wir spannende Möglichkeiten, den Anwender- und Einsatzbereich unserer Technologien zu erweitern: Details dazu werden wir in Kürze veröffentlichen“.

Über die Dericon GmbH

DERICON ist ein eigenfinanziertes und unabhängiges FinTech mit Sitz in Frankfurt am Main. Seit der Gründung im Jahr 2008 unterstützt das Finanzdienstleistungsinstitut Dericon mittlerweile mehr als 140 Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister in Europa im Wertpapiergeschäft, mittels der cloudbasierten „Software-as-a-Service“ Applikation DERIFIN WMS. Als offene Plattform für Daten, Dokumente und technische Features verbindet Dericon für ihre Kunden das klassische Bankengeschäft mit innovativen Ideen und entwickelt in einem spannenden, angenehmen und agilen Umfeld optimale Lösungen. USP ist die Verbindung von "state-of-the-Art"-Technologie, mit exzellentem Produkt-KnowHow aller relevanten Asset- und Produktklassen, sowie ein tiefes und aktuelles Verständnis der einschlägigen Regulatorik.

Unternehmenskontakt Dericon

Unser Team | DERICON

Andreas Krause

+49 (0) 69 747 33208

andreas.krause@dericon.de